Episode 1: Perfektes Leben in perfekter Wohnung

Vorstellung der frisch renovierten Wohnung und der geographischen Einordnung.

Die vorgestellte Wohnung gehörte mir von 2012 bis 2019. Im Jahr 2018 hatten wir dann die grandiose Idee, die Wohnung im Kern zu sanieren. Viele ungeplante und geplante Ereignisse verhinderten einen schnellen Arbeitsfortschritt, sodass die Wohnung erst im Sommer 2020 fertiggestellt werden konnte. Sämtliche Arbeiten wurden von mir persönlich (oder 2019 auch mit Hilfe von meinem Personal) ausgeführt. Die Wohnung diente auch als KNX-Musterwohnung, um zu sehen, inwieweit Hausautomatisierung in 3-Zimmerwohnungen möglich ist, den Sinn, vor allem in Hinsicht auf die Kosten, mal außen vor gelassen. 

00:06
Wenn die Welt eins noch nicht genug hat, dann ja wohl Leute, perfekte Menschen, die ihre
00:12
perfekten Leben perfekt in den sozialen Medien präsentieren und inszenieren.
00:18
Und da dachten wir uns vor einiger Zeit mal, auf den Zug springen wir auch auf und haben
00:25
zu diesem Zweck unsere Wohnung bereits im Jahr 2018 angefangen, aufwendig zu renovieren.
00:42
Mittlerweile haben wir das Jahr 2020, die Wohnung ist längst fertig.
00:46
Wir befinden uns hier am Waldsee in Celle, einer Kleinstadt leicht nördlich von Hannover,
00:54
also in Norddeutschland.
00:55
Im Hintergrund sehen wir das Haus, in dem sich die Wohnung befindet und wir werden gleich
01:01
hineingehen und ich zeig Euch mal alles.
01:18
Wir stehen hier nun auf dem Balkon mit dem See im Hintergrund.
01:23
Diese Lage lädt förmlich dazu ein, ein entspanntes Leben im Einklang mit der Natur zu führen.
01:32
Da aber ein zu natürlicher bzw. rustikaler Lebensstil nicht ganz unser Ding ist, haben
01:39
wir die Wohnung noch technisch noch ein wenig aufgerüstet.
01:43
In den Wohnräumen haben wir nun Landhausdielen-Parkett, in Küche, Bad und Flur hochwertige Fliesen
01:50
in Holzoptik.
01:53
Für ausreichend Beleuchtung sorgen insgesamt 42 LED-Downlights mit jeweils 35 Watt Leistung,
01:59
alle einzeln durch DALI ansteuer- und dimmbar.
02:02
Zum Steuern der Beleuchtung, Heizung und Lüftung haben wir diese coolen interaktiven Taster
02:09
überall verbaut, die mit Glasoptik glänzen und einen Hauch von Luxus versprühen.
02:17
Selbstverständlich haben wir auch an genügend Steckdosen gedacht.
02:20
Knapp 70 Steckdosen haben wir hier auf ca.
02:23
80 Quadratmeter Wohnfläche.
02:25
Bei so vielen Steckdosen könnte man annehmen, dass wir den Maler einsparen wollten.
02:30
Aber ein bisschen Fläche ist doch noch freigeblieben,
02:34
z. B. für die Verteilung.
02:36
Der Schrank wirkt sicher ein bisschen groß für eine 3-Zimmer-Wohnung.
02:42
Aber so hatte der Maler wieder einen Quadratmeter weniger zu tun.
02:46
Hier wird eine sicherere Verteilung der Energie mit insgesamt 10 FI-Schaltern auf der einen
02:52
Seite gewährleistet und auf der anderen sind die KNX-Geräte platziert, die Beleuchtung,
02:58
Heizung und Lüftung steuern.
03:02
Fast schon unspektakulär mutet dieses Bad an.
03:05
Wir haben hier sämtliche Standards wie Waschtisch und Toilette, im Hintergrund einen Spiegelschrank,
03:10
dann eine Badewanne und eine Dusche.
03:12
Selbstverständlich sind Wassertemperatur per Thermostat regelbar und die Düsen, ob
03:19
Regenschauer oder Handbrause, per Knopfdruck einzuschalten.
03:30
Der Fußboden ist natürlich auch beheizt.
03:34
Heute normaler Standard.
03:38
Das ist unsere Wohnung ... gewesen.
03:42
Richtig gehört: Gewesen.
03:44
Denn nachdem wir alles rausgerissen hatten 2018, überschlugen sich die Ereignisse.
03:51
Es passierten einige unvorhergesehene Dinge und es ermöglichten sich Chancen, die wir
03:59
dann genutzt haben, Chancen von einem sehr geordneten, leichten, geregelten Leben in
04:05
ein absolut chaotisches Leben zu kommen.
04:07
Und wer sagt bei einem absolut chaotischen Leben denn schon "nein"?
04:10
Das ist doch viel interessanter als dieses langweilige Leben hier am Waldsee.
04:14
Und mit absoluten Chaos da machen wir weiter in einem anderen Video.
04:22
Das war also unser geplantes perfektes Leben.
04:28
Damit wären wir natürlich nie online gegangen.
04:30
Denn das ist ja total langweilig.
04:31
Jetzt gehen wir nach Hause und da sehen wir dann mal, was uns da für eine Bruchbude erwartet
04:39
und was für ein Chaos.
Soziale Medien

Instagram auf Instagram folgen